Ingersheim - Ein 30-jähriger Masken-Verweigerer hat am Donnerstag in einem Ingersheimer Supermarkt einen 38-jährigen Mitarbeiter angegriffen und mehrere Kunden beleidigt. Eine 39-Jährige hatte den Mann, der keine Mund-Nasen-Bedeckung trug, auf sein Versäumnis aufmerksam gemacht. Daraufhin wurde der 30-Jährige ausfällig. Der Mitarbeiter bekam das mit und mischte sich ein. Daraufhin soll sich der Querulant umgedreht und den Mann gestoßen haben. Die Polizei ermittelte den Tatverdächtigen, der mit einer Anzeige rechnen muss, weil ein Zeuge das Kennzeichen seines Autos notiert hatte.