Kreis Ludwigsburg Polizei warnt vor Betrügern

Von
Betrüger geben sich als Handwerker aus. Foto: Pixabay

Kreis Ludwigsburg - Aus aktuellem Anlass warnt das Ludwigsburger Polizeipräsidium vor betrügerischen Geschäften mit vermeintlichen Handwerkern, die häusliche Notfälle ausnutzen wollen. Zuletzt hatte es eine 49 Jahre alte Frau erwischt, die Anfang des Jahres einen Rohrreinigungsdienstleister beauftragte. Das Inserat hatte die Frau im Internet entdeckt. Auf Nachfrage sollten sich die Kosten auf 200 bis 300 Euro belaufen. Nachdem der vermeintliche Handwerker seine Arbeiten ausgeführt hatte, berechnete er rund 600 Euro – also doppelt soviel wie vorbesprochen. Auf Aufforderung bezahlte die 49-Jährige direkt.

Schließlich musste sie feststellen, dass die Arbeiten vermutlich gar nicht oder nur unzureichend ausgeführt worden waren, die Frau erstattete Anzeige. Regelmäßig registriert das Ludwigsburg Polizeipräsidium, dass Kriminelle „Geschäfte mit Notfällen“ machen. Das Vorgehen der Täter erschwert den Ermittlern die Arbeit. Die Internetseite eines scheinbar seriösen Handwerkers entpuppt sich als „Fake“. Die dort hinterlegten Rufnummern, zumeist 0800- oder Handy-Nummern, laufen ins Leere. Die Polizei rät: Genau über die Firma informieren, sich nicht unter Druck setzen lassen, im Zweifel nichts unterschreiben und auf eine Rechnung bestehen. Die Beamten sind jederzeit unter der 110 zu erreichen, wenn man sich bedroht fühlt.

Artikel bewerten
5
loading
 
 

Sonderthemen