Leichtathletik Sportlegenden unter sich

Von red
Gruppenbild: (von links) Reinhold Boschert, Karin Reichert-Frisch, Walter Adams, Willi Maier, Dieter Gebhard und Peter Esenwein Foto: privat

Wiedersehen macht Freude. Das war dieser Tage im Restaurant des Kornwestheimer K auf jedem Meter und zu jeder Sekunde spürbar. Erstmals trafen sich nach vielen Jahren die erfolgreichen Kornwestheimer Salamander-Leichtathleten wieder – und der Zeitpunkt war kein Zufall: Die 50 Jahre nach den Olympischen Spielen 1972 in München wurden zum Anlass genommen, um über Siege und Erfolge, aber auch über Niederlagen zu reden. Vor allem aber auch, um die gemeinsamen Erinnerungen wieder aufleben zu lassen.

Insgesamt 228 Einsätze fürs Nationalteam

Da waren Weltmeister (Guido Müller, Dieter Gebhard), Olympiateilnehmer (Karin Reichert-Frisch, Reinhold Boschert, Walter Adams, Willi Maier, Peter Esenwein) und mehr als 30 Deutsche Meister. Die anwesenden Athleten kamen auf insgesamt 228 Einsätze für die deutsche Nationalmannschaft in einer Zeit, in der es neben Welt- und Europameisterschaften in der Leichtathletik auch noch Länderkämpfe gab. Drei ehemalige Salamander-Leichtathleten waren vor Ort, die mit dem Silbernen Lorbeerblatt die höchste Auszeichnung erhielten: Karin Reichert-Frisch, Walter Adams und Dieter Gebhard. Alleine die Ehrenliste von Guido Müller, bekannt auch als der „Usain Bolt der Senioren-Leichtathletik“, ist bezeichnend: 48-facher Weltmeister, 101-facher Europameister, 160-facher Deutscher Meister im Seniorensport nach seiner aktiven Laufbahn bei Salamander Kornwestheim.

Gäste vom Bodensee, vom Tegernsee – und aus der Stadt

Dieter Gebhard kam vom Bodensee, der Sprinter Peter Sassnink vom Tegernsee, andere zu Fuß – Kornwestheim war für einen Nachmittag wieder das Mekka der Leichtathletik mit lebenden Legenden. Viele Gespräche drehten sich dabei aber auch um die leider bereits verstorbenen Sportler wie Günther Lohre, Jürgen Schoch, Dieter Enderlein, Stephane Franke, Rainer Härle, Alfred Hebauf oder die langjährigen Chefs der Kornwestheimer Athleten, Hans-Peter Sturm und Hubi Zurkan sowie die Trainer-Legende Ernst Wurfer.

Rolf Storr vom Orga-Team hatte eingangs begrüßt, ein Multi-Media-Vortrag von Thomas Dannecker brachte zudem weiteren Diskussionsstoff. Und nicht nur das Orga-Team, zu dem auch Albe Bendel und Reinhold Fischer gehörten, war sich einig, das Treffen zu wiederholen – allerdings in kürzeren Intervallen.

Artikel bewerten
1
loading