Ludwigsburg - Nachdem er beim Überqueren einer Straße nach Hilfe gefragt hatte, ist ein blinder Mann am vergangenen Freitagabend von einem Passanten beleidigt worden. Der 36-jährige Blinde stieg demnach zwischen 18.12 und 18.22 Uhr an der Ludwigsburger Haltestelle „Brünner Straße“ aus dem Bus der Linie 421. Als er an dem dortigen Fußgängerüberweg einen Passanten bat, ihm bei der Überquerung der Straße zu helfen, wurde dieser verbal ausfällig. Der Unbekannte bezeichnete den blinden Mann dabei unter anderem als Satan. Als sich der 36-Jährige der Situation entziehen wollte, folgte ihm der Unbekannt noch für kurze Zeit und redete dabei weiter beleidigend auf ihn ein. Das Polizeirevier Ludwigsburg-Oststadt sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.