Ludwigsburg Gesetzesverstöße in vielen Gaststätten

Von
Ermittler haben Gaststätten kontrolliert. Foto: dpa

Ludwigsburg - Bei einer Kontrolle von 16 Gaststätten und einer Diskothek in Ludwigsburg haben Ermittler zahlreiche Verstöße festgestellt – 57 Stück insgesamt. Die Betreiber müssen ein Bußgeld bezahlen. Bei der unangekündigten Aktion waren der Fachbereich Sicherheit und Ordnung beteiligt, Beamte des Polizeireviers sowie ein Lebensmittelkontrolleur des Landratsamts.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, haben die Kontrolleure sehr häufig Verstöße gegen das Nichtrauchergesetz festgestellt. Zum Beispiel stand die Tür zum Raucherzimmer offen, oder es war gar keine Tür vorhanden, oder es wurde schlicht in allen Räumen geraucht. In einer Shisha-Bar stießen die Ordnungshüter auf einen Minderjährigen – und stellten damit einen Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz fest. Fehlende Preisaushänge am Eingang oder fehlende Preisverzeichnisse haben ebenfalls Konsequenzen. Sie stellen Verstöße gegen die Preisangabenverordnung dar. Außerdem beanstandeten die Kontrolleure, dass es nicht überall mindestens ein alkoholfreies Getränk gab, das günstiger ist als das billigste alkoholische Getränk; dass manche Gläser keinen Strich haben, der die Füllhöhe anzeigt; dass auf der Karte Säfte angeboten, tatsächlich aber nur Nektar ausgeschenkt wurde. Hygienische Verfehlungen gab es auch, Details werden keine genannt.

Die Stadt betont, dass unangekündigte Nachkontrollen möglich sind.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Sonderthemen