Markgröningen - Ein ungewöhnlicher Fall von Rollstuhlfahrerflucht: Ein unbekannter Mann hat am Dienstagmorgen in Markgröningen mit seinem elektrisch betriebenen Rollstuhl einen Unfall verursacht und ist danach abgehauen. Wie die Polizei berichtet, hat der Mann eine 41-jährige Fußgängerin in der Ostergasse gerammt. Er sei ihr von hinten gegen die Beine gefahren, sodass die Frau stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Der Unbekannte habe nach der Kollision zwar kurz angehalten, sei dann „aber ohne ein Wort weiter über den Marktplatz gefahren, nachdem die Fußgängerin sich wieder aufgerappelt hatte“. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise zu dem Rollstuhlfahrer geben können.