ML 14-Lounge in Waiblingen Die Wohlfühlinsel hat bald wieder geöffnet

Von
Werner Rennings ist froh, dass endlich wieder Leben in die Bude kommt. Foto: Eva Herschmann

Der Start für die ML 14-Lounge in Waiblingen im vergangenen Jahr war trotz Corona ein guter. Doch in diesem Jahr ist die trendige Freiluft-Gastronomie von Werner Rennings in der Düsseldorfer Straße 14 von der Stadt ausgebremst worden. Trotzdem ist der Inhaber, der eigentlich Schreinermeister, Innenarchitekt und Messebauer ist, überzeugt, dass 2023 der reguläre Bar- und Pubbetrieb drinnen und im großen Garten draußen wieder laufen wird. Immerhin kann an diesem Wochenende das Partyvolk wieder einmal in der Lounge abfeiern. Am Freitag tritt Werner Will, Werner Rennings Alter Ego als Musiker, mit seiner Band beim „Summer Special 2022“ auf, und am Samstag steigt ein großes Heavy-Metal-Festival „Silence can wait“ mit sieben Bands.

Die amtliche Bühne steht schon

Die amtliche Bühne steht schon. Alles ist für die Gäste vorbereitet. Werner Rennings ist froh, dass endlich wieder Leben in die Bude kommt. In den vergangenen Monaten durfte er die ML 14-Lounge nur für private Feste oder Firmenveranstaltungen nutzen. Dem außergewöhnlichen Lokal fehlt noch die Gaststättenkonzession. „Wir hatten mit einer vorläufigen Gestattung geöffnet, nun wollen wir den normalen Betrieb anmelden. Leider zieht sich der bürokratische Akt mehr in die Länge als erwartet“, sagt der 57-Jährige. Für die anstehenden zwei öffentlichen Veranstaltungen am Wochenende hat Rennings deshalb wieder eine Sondergenehmigung beantragt und erhalten.

Die Geschichte des außergewöhnlichen Biergartens in Waiblingen wurde aus der Coronanot geboren. Denn die Messebauer hat es besonders hart erwischt. Der erste Lockdown habe der Branche quasi von heute auf morgen die Grundlage entzogen, erzählt Werner Rennings. Mit einem „Riesenkredit“ und Kurzarbeit hat er seine Firma fürs Erste zwar über Wasser gehalten. Als klar war, dass es noch einige Zeit dauern würde, bis im Kerngeschäft wieder ein bisschen Normalität einkehren würde, hatte er im Oktober 2020 sein Haus samt großzügiger Terrasse und Garten in der Nähe des Remsparks für alle geöffnet. Doch schon zwei Wochen später war für die neu erblühte Gastronomie im Waiblinger Gewerbegebiet aufgrund der Corona-Restriktionen wieder Schluss.

Tapas, Bier und Wein

Im vergangenen Sommer dann haben Werner Rennings und sein Team die außergewöhnliche Location erneut für die Allgemeinheit geöffnet. Von Donnerstag bis Sonntag konnten die Gäste bei Tapas, Bier, Wein und mehr den Feierabend genießen, sich dabei entweder im Liegestuhl im Grünen, auf den Hockern an einer der Bars oder in den Outdoor-Sofas und Sesseln entspannen. „Der Sommer war, obwohl das Wetter eher durchwachsen war, ganz gut. Die Mund-zu-Mund-Propaganda hat das Ihre dazu beigetragen, und wer einmal hier war, ist begeistert“, sagt der Hausherr.

Werner Rennings hatte sich schon auf das erste komplette Jahr in der ML 14-Lounge gefreut, doch das Genehmigungsverfahren hat den Neu-Gastronomen ausgebremst. Es gehe um gewisse bauliche Veränderungen an Türen und Schwellen, die noch gemacht werden müssten, um alle nötigen Genehmigungen zu bekommen, erklärt Werner Rennings. „Wir sind dabei, und im nächsten Jahr starten wir dann richtig durch.“ Und zwar als ML 14-Lounge. Der ursprüngliche Name Messelounge habe einfach zu sehr nach geschlossener Gesellschaft geklungen, sagt Rennings. „Als ich Biergarten auf das Schild vor dem Gebäude geschrieben hatte, war die Hemmschwelle gleich viel niedriger. Aber wir sind doch schon ein bisschen mehr als ein Biergarten. Ich würde uns als Wohlfühlinsel bezeichnen“, sagt Werner Rennings. Und auf der wird an diesem Wochenende unter dem Motto „Summer Special 2022“ endlich wieder Party gefeiert.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading