Remseck - Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatte der Mann sein Fahrzeug mittig auf der Brückenstraße abgestellt und das Fahrzeug verlassen, weil er den Verkehr für einen ausparkenden Sattelschlepper regeln wollte. Die 34-Jährige befuhr mit ihren Kindern auf dem Rücksitz die Brückenstraße und passierte das Fahrzeug des Mannes, als dieser, so die Polizei, unvermittelt auf sie zu rannte und in Richtung der Motorhaube sprang. Die Frau sah sich zu einer Vollbremsung gezwungen. Nach Stillstand des Fahrzeuges soll der Mann die Frau angeschrien habe. Sie wählte den Notruf der Polizei, derweil der Mann laut Polizeibericht zur hinteren linken Fahrzeugtüre lief und dort mit der Faust gegen die Scheibe schlug – zum Entsetzen der Kinder, die durch das Gebaren auf der Straße in Angst und Schrecken versetzt wurden. Anschließend sei der Mann zur Fahrertür gegangen, habe diese aufgerissen und die Frau weiter mit Worten attackiert. Die 34-Jährige konnte die Tür wieder zuziehen und sperrte sich und die Kinder bis zum Eintreffen der Polizeibeamten ein. Die Beamten griffen den 37-Jährigen am Fahrbahnrand auf, während sein Fahrzeug weiterhin den Verkehr behinderte. Ein Sattelschlepper war nicht mehr vor Ort. Das Polizeirevier Kornwestheim bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter Telefon 0 71 54 / 1 31 30 zu melden.