Remseck Mädchen fällt in Fluss und stirbt

Von
In Remseck ist ein Mädchen im Neckar ertrunken. Die Polizei ermittelt. Foto: dpa

Remseck - Schauplatz eines dramatischen Unglücks ist in der Nacht zum Sonntag der Neckarstrand im Remsecker Stadtteil Neckarrems gewesen. Ein Mädchen, das von einem Steg in den Fluss stürzte, ertrank. Die 16-Jährige war laut der Polizei mit zwei Bekannten dort gewesen, ersten Erkenntnissen zufolge hatten sie auch gemeinsam Alkohol getrunken.

Die Jugendliche stürzte offenbar gegen 3 Uhr unvermittelt von einem Holzsteg in den Neckar und wurde von der Strömung mitgerissen. Ihre lauten Schreie hörten Anwohner, die sofort die Polizei alarmierten. Die Feuerwehr Remseck und die DLRG, ausgerüstet mit drei Rettungsbooten und Scheinwerfern, suchten den Fluss ab. Sie fanden das bereits leblos im Wasser treibende Mädchen, zwei als Rettungsschwimmer ausgebildete Feuerwehrmänner brachten es ans Ufer. Dort konnte die 16-Jährige vom Rettungsdienst, der mit zwei Rettungswagen und zwei Notärzten im Einsatz war, zunächst erfolgreich wiederbelebt werden. Am Sonntagmorgen starb das Mädchen jedoch in einer Klinik an den Folgen des Unfalls.

Die Umstände des Unglücks ermittelt nun die Kriminalpolizei. Zunächst war befürchtet worden, dass weitere Personen in den Neckar gestürzt sind. Der Verdacht bewahrheitete sich aber nicht.

Die Stadt Remseck nahm die Nachricht vom Unglück bestürzt zur Kenntnis. „Wir stehen der Polizei bei den Ermittlungen unterstützend zur Seite. Unser größtes Mitgefühl und unsere Anteilnahme gehört in diesen schweren Stunden den Angehörigen und Freunden des Opfers“, teilte die Stadt am Sonntag mit.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen