Sachsenheim Erboster Autofahrer zersägt Schranke

Von
Polizei im Einsatz Foto: dpa

Sachsenheim - Unbekannte haben zum wiederholten Male die Amphibienschranke zwischen Kleinsachsenheim und Hohenhaslach, die Tieren die sichere Überquerung der Straße ermöglichen soll, zur Seite geräumt und zerstört. In der Nacht zum Mittwoch war ein besonders rigoroser Autofahrer am Werk. Den Spuren nach zu urteilen, war er über den Acker an der Absperrung von Kleinsachsenheim kommend gefahren. Mehrere Quadratmeter pflügte er dabei komplett um. Dasselbe versuchte er dann kurz vor der Auffahrt zur Landstraße vor Hohenhaslach, wo die Straße ebenfalls gesperrt ist. Dabei blieb er offenbar stecken und musste zurücksetzen. Anstatt die Absperrung zur Seite zu räumen, packte der Unbekannte eine Säge aus und zersägte die Schranke.

Alois Danner, Naturschutzbeauftragter von Sachsenheim, und Jürgen Bothe vom Naturschutzbund Nabu sind bedient: „Das sind Leute, die nicht einsehen, dass sie wegen ein paar Kröten einen Umweg fahren müssen.“ Seit Ende Februar wird der Heinzenberger Weg auf Anordnung des Landratsamts über Nacht (von 19 Uhr an) für zwölf Stunden gesperrt. Geplant sind die Sperrungen noch bis Ende März.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Sonderthemen