Schwieberdingen 48-Jähriger ohne Führerschein will Polizei bestechen

Von
Ein 48-Jähriger hat versucht Polizisten zu bestechen. Foto: dpa

Schwieberdingen - Ein 48-Jähriger, der im Kreis Ludwigsburg ohne Führerschein unterwegs war, hat sich in eine noch misslichere Lage gebracht, weil er versucht hat, Polizeibeamte zu bestechen. Der Mann hatte den Audi eines Bekannten genommen und war zu einer Spritztour aufgebrochen, ohne den Besitzer zu fragen.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein 36-jähriger Autofahrer am Mittwochvormittag kurz nach 10 Uhr den Notruf gewählt, weil sein Vordermann auf der B 10 bei Schwieberdingen Schlangenlinien fuhr. Mehrfach kam der Audi-Fahrer nach links wie nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Polizei stoppte das Auto und kontrollierte den Fahrer auf der B 27 in Stuttgart-Zuffenhausen. Der 48-Jährige nannte den Beamten zunächst falsche Personalien, außerdem gab er an, dass er keinen Führerschein besitze. Er habe während der Fahrt sein Mobiltelefon benutzt und sei deshalb Schlangenlinien gefahren, sagte der 48-Jährige. Ein Drogen- und Alkoholtest fiel negativ aus.

Als die Beamten den Fahrzeughalter ermittelten, stellte sich aber heraus, dass der Audi einem Bekannten gehört – und der 48-Jährige das Auto heimlich genommen hatte. Um aus seiner misslichen Lage herauszukommen, bot der Mann den zwei Polizisten Bargeld an, damit sie ihn weiterfahren lassen. Deshalb muss er nun auch mit einer Anzeige wegen Bestechung rechnen. Die Polizei beschlagnahmte den Audi, der 48-Jährige musste mit der U-Bahn nach Hause fahren.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Sonderthemen