Stadt-Biergarten Schorndorf Gastgeber setzen auf hausgemachte Qualität

Von
Volker Ziesel betreibt mit zwei Freunden den Stadt-Biergarten Schorndorf. Foto: Eva Herschmann

Es ist ein paar Jahre her, da saßen Volker Ziesel, Harald Lutz und Manfred Ziegler, drei Freunde aus Urbach, in einem Lokal namens Hooters am Strand von Sarasota in Florida. „Dort waren Atmosphäre, Stimmung und Essen gut. Wir haben uns sauwohl gefühlt und gesagt, so was wollen wir hier bei uns auch“, sagt Volker Ziesel, im Hauptberuf Apotheker, nebenbei aber leidenschaftlicher Koch und seit kurzem auch Gastronom. Denn mit dem Stadt-Biergarten Schorndorf lebt das Trio seinen amerikanischen Strandtraum im Remstal.

Volker Ziesel ist Gastgeber, Küchenchef und Grillmeister

Volker Ziesel ist der Gastgeber im Biergarten, der Küchenchef und Grillmeister am selbst gebauten Smoker, auf dem der 57-Jährige Köstlichkeiten aus Fleisch, aber auch vegan zaubert. Harald Lutz kümmert sich ums Marketing und die Musik, Manfred Ziegler, der Betriebswirtschaftler, hat die Finanzen im Griff. Am 1. Januar 2021, mitten in der Coronapandemie, haben sie ihr Florida-Abenteuer in Schorndorf gestartet. „Die Vorgänger wollten den Stadt-Biergarten nach 13 Jahren in gute Hände geben, und sie sind wie wir aus Urbach“, sagt Volker Ziesel.

Binnen zwei Tagen war die Geschäftsübergabe abgewickelt. Gastronomieerfahrung bringt das Dreiergespann mit, jeder auf seine eigene Art und Weise. Harald Lutz war lange Jahre Geschäftsführer eines großen Lebensmittelkonzerns, Manfred Ziegler ist ein exzellenter Kenner der Getränkebranche. Und Volker Ziesel ist seit Jahren im Cateringbereich bekannt und beliebt durch seinen Grillkater, den der Hobbykoch und Griller aus Leidenschaft neben seinen Apotheken mit viel Herzblut und Können betreibt.

Die Küche im Stadt-Biergarten haben die neuen Pächter komplett saniert, inklusive aller Elektrogeräte, und die Speisekarte „breiter aufgestellt“, wie Ziesel sagt. „Wir haben den Biergarten modern interpretiert.“ Die Urbacher setzen bei ihren Produkten auf Regionalität und kleine Manufakturen statt Großmarkt. Eine reichhaltige Auswahl auf der Speisekarte ist ihnen wichtig, aber vor allem zählt die Qualität und die Herkunft. „Der Kartoffelsalat und die Maultaschen werden speziell für uns nach unseren eigenen Hausrezepturen gefertigt, und den Wurstsalat machen wir selbst mit Wurst aus regionaler Schlachtung“, sagt Volker Ziesel. Auch der Teig für die bei Jung und Alt beliebten Bauernfladen werde eigens und exklusiv für den Stadt-Biergarten zubereitet. Die Grillsaucen und die Salatdressings sind ebenfalls hausgemacht. „Das merken die Leute natürlich und honorieren es, auch wenn es vielleicht etwas teurer ist“, sagt Volker Ziesel, der die vegetarische und vegane Küche ebenfalls beherrscht und zelebriert.

Kochen auf hohem Niveau

Für den Apotheker war Kochen auf hohem Niveau schon immer ein Steckenpferd, und das schmeckt man. Eine Episode erzählt er gerne. Neulich, sagt er, sei ein Gastronom im Stadt-Biergarten auf den Hahn’schen Wiesen, wie ihr Freiluftlokal mit vollem Namen heißt, gewesen und habe sich hinterher beschwert, dass die Qualität der Küche ganz und gar nicht einem Biergarten entspreche: Sie läge viel zu weit darüber.

Der große Stadt-Biergarten mit seinen Sitzplätzen unter Bäumen und Palmen soll ein Treffpunkt für alle sein. Familien – auf dem Gelände gibt es einen Spielplatz für die Kleinen –, Wanderer, Radfahrer, Feierabendrunden, Ausflügler und Hunde – alle sind willkommen, sagt Volker Ziesel. So langsam nähert sich die Biergartensaison allerdings ihrem Ende. Doch es warten noch ein paar Highlights auf die Gäste. Am nächsten Wochenende, 23. und 24. September, findet in Kooperation mit den Fellbacher Weingärtnern ein Weinfest in Schorndorf statt, und am Feiertag, 3. Oktober, spielt Böhmisch-Mährische Blasmusik auf. „Je nachdem wie das Wetter ist, machen wir danach zu, und stehen ab 1. März wieder bereit“, sagt Ziesel.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading