Vaihingen/Enz Hoher Schaden bei Wohnungsbrand

Von
Feuerwehr ikm Einsatz. Foto: dpa

Vaihingen/Enz - Aus noch unbekannter Ursache hat es am Donnerstag im Kellergeschoss eines Wohnhauses in Ensingen, einem Ortsteil von Vaihingen/Enz, gebrannt. Ein Nachbar hatte gegen 9.20 Uhr Polizei und Feuerwehr verständigt. Die Feuerwehren Vaihingen an der Enz, Ensingen, Kleinglattbach und Horrheim rückten mit 40 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen aus.

Zeugen bekämpften bis zu deren Eintreffen das Feuer von außen über ein geöffnetes Fenster mit Feuerlöschern. Der 61 Jahre alte Bewohner des Hauses, der sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs alleine zuhause befand, erlitt vermutlich eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Erst gegen 10.50 Uhr, nach intensivem Lüften, konnte das Haus ohne Atemschutzausrüstung betreten werden. Durch den Brand wurde das Kellergeschoss in noch nicht überschaubarem Maß beschädigt. Das Erdgeschoss sowie das Treppenhaus zum Obergeschoss sind stark verrußt. Derzeit wird der entstandene Sachschaden auf eine fünfstellige Summe geschätzt. Das Haus ist vorerst nicht mehr bewohnbar.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Sonderthemen